Hinweis zu Cookies
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mit Klick auf „Mehr Informationen“ erhalten Sie nähere Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite. Mehr Informationen
Direkt zum Hauptinhalt
Alte-Roland Apotheke

Alte-Roland Apotheke

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der "Alte-Roland Apotheke" in Berlin Moabit
in der seit mittlerweile über 120 Jahren dem Wohle der Berliner gedient wird.


Leistungsüberblick

Unter anderem bieten wir Ihnen folgende Leistungen an: Blutdruck- und Blutzuckermessung, Kosmetikberatung, Lieferservice, Ernährungsberatung, Homöopthie und Biochemie, Reise- und Impfberatung, Verleih von Babywaagen, Milchpumpen, Inhalliergeräten und vieles mehr ... Fragen Sie uns!
Ausführlichere Informationen zu unseren
Leistungen finden Sie hier


Treue zahlt sich aus

Mit unserer Kundenkarte bieten wir zusätzlich einen Stammkundenrabatt an.
Den Antrag dazu erhalten Sie bei uns vor Ort.
Die Kundekarte ist für Sie kostenfrei.


Die Winterdepression

11.12.2017
SAD (Seasonal Affective Disorder) - Saisonal Abhängige Depression
Saisonal Abhängige Depression, auch Winterdepression genannt, ist eine seltene Unterform einer depressiven Erkrankung, die regelmäßig in den Herbst- und Wintermonaten auftritt. Man geht davon aus, dass der Mangel an Licht in der dunklen Jahreszeit zu biochemischen Veränderungen im menschlichen Gehirn führt. Welches infolge dessen die saisonal abhängige Depression auslöst. Von einer Winterdepression spricht man, wenn sie mindestens zwei Jahre in Folge und ausschließlich zu dieser Jahreszeit aufgetreten ist.

Circa 1% der Gesamtbevölkerung ist davon betroffen. Das Erleben mangelnder Energie und verminderten Antriebs stehen bei dieser Form der Depression im Vordergrund aber auch viele andere Symptome, die sonst üblicherweise bei depressiven Erkrankungen auftreten, wie Freudlosigkeit, eine niedergedrückte Stimmung und Schuldgefühle. Ganz im Gegenteil zu allen anderen Formen von Depressionen verspüren Betroffene der Saisonal Abhängige Depression verstärkt Hunger wenn nicht sogar Heißhunger auf Süßes und nehmen so zu statt ab. Auch ein vermehrtes Schlafbedürfnis ist ein Symptom welches Patienten haben wenn sie unter dieser Form der Depression leiden. 

In den Herbst und Wintermonaten scheint die Sonne weniger intensiv, so dass der Körper mit Entzugsercheinungen auf das fehlende Licht reagiert. Erkrankte sollten jeden Tag einen längeren Spaziergang an der frischen Luft machen, um den Symptomen vorzubeugen. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Sonne zu dem Zeitpunkt scheint; Bewegung wirkt dem Leiden entgegen. Im Handel gibt es spezielle Geräte für zu Hause, wie Tageslichtlampen, die erworben werden können. Diese Lampen strahlen intensiveres Licht, welches zur Therapie gegen die Saisonal Abhängigen Depression eingesetzt wird. Bei der Lichttheraphie sollte der Erkrankte sich etwa 80 Zentimeter vor die Lampe setzen, die möglichst 10,000 Lux aber nicht weniger als 2,500 Lux stark ist.

Wenn diese Therapiemöglichkeiten nicht anschlagen, sollte mit dem Arzt über den Einsatz spezieller Arznei / Medizin gesprochen werden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihre Alte Roland Apotheke

Vermietung von Medela Milchpumpen – unser Service für Sie!

29.11.2017
Vermietung von Medela Milchpumpen – unser Service für Sie.

Die Mehrheit deutscher Geburtskliniken hat die Symphony Milchpumpe aufgrund ihrer Qualität und Zuverlässigkeit bereits standardmäßig im Einsatz. Mütter lernen bereits in der Klinik die Vorteile der innovativen 2-Phase Expression Technologie der Symphony kennen und möchten auch nach der Entlassung aus der Klinik nicht mehr darauf verzichten. Daher steigt die Nachfrage nach Symphony Pumpen ständig an!

Stillen ist die natürlichste Ernährung ihres Säuglings. Die Muttermilch ist individuell zusammensetzt und enthält alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralienfür, die für das Baby wichtig ist. Durch das Stillen wird eine intensive Mutter-Kind-Beziehung aufgebaut und das Immunsystem des Kindes wird gestärkt, wodurch das Kind vor Allergien geschützt wird. Doch was passiert, wenn das Stillen nicht möglich ist? Weil der Säugling noch nicht kräftig genug ist um zu saugen, oder der Milchfluss noch nicht so richtig eingesetzt hat, aber auch wenn die Stillende einen Milchstau hat oder sie wieder berufstätig sein möchte? In diesen Fällen bietet das Abpumpen der Muttermilch eine sehr gute Möglichkeit das Kind trotzdem mit Muttermilch zu versorgen ohne gänzlich abzustillen.

Mit der Symphonie-Milchpumpe lässt es sich schnell, angenehm und effektiv abpumpen. Der Pumpmechanismus imitiert das natürliche Saugverhalten eines Säuglings, fördert den Milchfluss der Mutter und macht so ein schnelles Abpumpen möglich. Es kann sowohl einseitig als auch zweiseitig abgepumpt und so den individuellen Bedürfnissen der Mutter angepasst werden.

Die Medela Symhonie Milchpumpe kann von ärztlicher Seite für die stillende Mutter oder den Säugling auf einem Rezept verordnet werden. Folgende Angaben sollten auf dem Rezept gemacht werden, damit der Kostenübernahme durch die Krankenkasse nichts im Weg steht:

*„Milchpumpe zum Verleih“
*„mit Zubehör“ (Einzel-oder Doppelpumpset)
* Diagnose des Kindes oder der Stillenden
* Genaue Mietdauer

Gegenstand der Miete ist die elektrische Milchpumpe. Aus hygienischen und funktionstechnischen Gründen erhalten Sie ihr persönliches Zubehörset, welches nicht wieder zurückgegeben wird. Für die Dauer der Ausleihe erheben wir eine Kaution von 150€, welche Ihnen bei der Rückgabe des Gerätes in ordentlichem Zustand wieder ausgezahlt wird. Selbstverständlich kann die Medela Milchpumpe auch ohne Rezept ausgeliehen werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 2,50 Euro pro Tag.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Ihre Alte Roland Apotheke

Was Sie gegen Juckreiz im Winter tun können

20.11.2017
Jeder der eine sensible Haut hat oder gar an Neurodermitis leidet, wird sich jetzt schon vor noch kälteren Tagen und Temperaturen grausen.
Unsere Haut ist das größte Organ des Körpers und sehr kälteempfindlich. Sinkt die Temperatur auf 5 Grad, hören die Talgdrüsen in der Haut auf Fett zu produzieren, welches zu Folge hat, dass die Haut austrocknet und bricht.
Aber auch viele Menschen, die keine Hautprobleme haben, erleiden durch den plötzlichen Wechsel zwischen kalter und trockener Luft, einen Juckreiz der Haut bis hin zu Rötungen.
Die Symptome sind ähnlich wie bei einer Allergie, obwohl es keine allergische Reaktion gibt.

--> Die richtige Creme ist das A und O, um die Beschwerden, die die kalten Temperaturen mit sich bringen zu lindern. Bei Juckreiz auf der Haut helfen dann Fettreiche Cremes und Öle z.B. aus Jojoba. Achten sie darauf den ganzen Körper regelmäßig einzucremen und um Ihre Basispflege zu verbessern, sind Zusätze, wie Urea oder D-Panthenol zu empfehlen. Auch rückfettende Badezusätze und Duschlotionen sollten benutzt werden, da sogar klares Wasser unseren Hautschutzfilm stören kann. Sollte sich ihr Hautbild verschlechtern oder Sie entdecken sogar ein Ekzem, dann Konsultieren Sie einen Arzt, um den weiteren Verlauf ihrer Behandlung zu Besprechen.

Schützen Sie Ihre Haut vor äußeren Einflüssen, sie wird es Ihnen danken. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Start in die Woche. Bleiben Sie gesund!
Ihre Alte Roland Apotheke

Der einfache Start zu einer gesunden Ernährung

02.11.2017
Eine gesunde Ernährung ist unheimlich wichtig, für diejenigen die lange gesund und im Alter fit bleiben möchten. Möchten Sie in aller Kürze die wichtigsten Regeln einer gesunden Ernährung kennenlernen? Dann lesen Sie weiter, wir fassen uns kurz. Es geht um Regeln, die keinen übermäßigen Aufwand erfordern, Sie nicht tief in die Tasche greifen müssen, bei nahezu jeder Erkrankung praktiziert werden können und zu erstaunlichen Resultaten mit grossartigem Wohlbefinden führen können.

Stellen Sie Ihre Ernährung nicht aufeinmal um und werfen Sie Ihre bisherigen Essensgewohnheiten auch nicht plötzlich vollständig über Bord. Ihr Organismus braucht Zeit für die Umgewöhnung. Gehen Sie also Schritt für Schritt vor! Viel Spass dabei!

Nehmen Sie jeden Tag Rohkost zu sich!
Rohkost liefert unverfälschte Vital- und Nährstoffe in einer Form, die unser Körper am besten kennt.
Ratsam ist daher jeden Tag wenigstens in einer Mahlzeit eine grosse Portion Rohkost zu essen – Das kann man zum Frühstück (Hafer-Früchte-Müsli, Obstsalat, Smoothie), als Zwischenmahlzeit (Gemüsesticks, grüner Smoothie) oder zum Mittagessen (Vitalkost, Salate, Sprossen etc.).
Wichtig ist die Rohkost immer vor dem Hauptgericht zu essen, das heißt z. B. erst den Salat, dann die Hauptmahlzeit. Gemeint sind dabei auch geraffelte Kohlrabi, Rote Beeten, Rettich, Möhren, Sellerie etc.
Rohkost sollte nicht unbedingt am Abend genossen werden. Wenn Sie eher ein schwaches Verdauungssystem haben oder auch Rohkost nicht gewöhnt sind, essen Sie die Rohkost bis etwa 14 Uhr und am Abend besser bietet sich ein gedünstetes Gemüsegericht an. Essen Sie grundsätzlich langsam und kauen Sie sehr gründlich. Und hören Sie mit dem Essen auf, wenn Sie satt sind – essen Sie also nicht einfach weiter, nur weil es so lecker schmeckt. 

Meiden Sie Desserts!
Süßes nach dem Essen behindern die Verdauung und sind im Allgemeinen ungesund, zumal sie meist aus isolierten Kohlenhydraten und Zucker bestehen. Wenn sie sich doch mal ein Dessert gönnen möchten empfehlen wir mindestens eine halbe Stunde nach der Mahlzeit zu warten.Weshalb? Meist verlässt einen in dieser Zeit die Lust auf Süsses, da jetzt verstärkt das Sättigungsgefühl eingesetzt hat .

Essen Sie nach 18 Uhr nichts mehr!
Wenn Sie später als 18 Uhr zu Abend essen, belastet die Mahlzeit über Nacht Ihr Verdauungssystem. Am späten Abend und Nachts ist die Verdauungskraft meist gering. Das Essen schlummert lange im Magen und Darm und verschlechtert so auch die Schlafqualität.

Essen Sie mehrere kleine Mahlzeiten oder wenige Große!
Ob Sie lieber mehrere kleine Mahlzeiten oder besser nur zwei bis drei grosse Mahlzeiten zu sich nehmen, hängt von Ihnen, Ihren Vorlieben und möglichen Beschwerden ab. Wer zum Beispiel Probleme mit dem Blutzuckerspiegel hat, sollten mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Gesunde Menschen jedoch, könnten auch einmal das Intermittierende Fasten testen. Dabei isst man zwei grosse Mahlzeiten am Tag – und fühlt sich schon bald fantastisch. 

Trinken Sie das richtige Getränk!
Am Besten ist und bleibt stilles Wasser. Meiden Sie alle gezuckerten oder gesüssten Getränke. Säfte und Smoothies sind keine Getränke, sondern Zwischenmahlzeiten oder Vorspeisen. Obstsäfte und Smoothies sollten im besten Fall frisch gepresst sein. Bei Säften und Smoothies im Handel sollten Sie unbedingt auf die Herstellung der Säfte achten, dass diese kaltgepresst wurden, da in diesen Säften zu 90% die Nährstoffe während der besonderen Herstellung erhalten geblieben sind. Tees sollten als Heilmittel oder Nahrungsergänzung betrachtet werden Sie liefern wichtige Antioxidantien, Bitterstoffe  und viele weitere heilende Stoffe. 

Starten Sie den Tag mit einem Glas lauwarmes Wasser 
Trinken Sie das Wasser leicht erwärmt oder schlückchenweise auch heiss, Ihr Darm wird es Ihnen nachhaltig danken Wenn Sie Geschmack benötigen, dann geben Sie etwas frisch gepressten Zitronensaft dazu. Warten Sie mindestens zehn Minuten, bevor Sie frühstücken. Das Wasser kurbelt die Verdauung an und hilft die nächtliche Entschlackung schnell abzuleiten.

Wählen Sie vollwertige Lebensmittel
Grundregel: Vollkornbrot statt Weißbrot, Vollkornpasta statt herkömmlicher Pasta, braunen Reis statt weißen Reis usw. Vollkorn Lebensmittel liefern mehr Vitamine, mehr Mineralien mehr Spurenelemente sowie gleichzeitig mehr Ballasstoffe, die sich sehr positiv auf die Darmgesundheit und damit wiederum auf die Allgemeingesundheit vital auswirken.
 
Essen Sie Früchte roh
Früchte sollten roh gegessen werden, nicht gekocht. Rohe Früchte haben eine reinigende Wirkung – wenn sie für sich allein und auf leeren Magen gegessen werden. Isst man Früchte gemeinsam mit anderen Lebensmitteln, kann es zu Unwohlsein und Verdauungsbeschwerden kommen. Daran ist jedoch nicht das Obst schuld, sondern die ungünstige Kombination. Denn Früchte werden schneller als jede andere Lebensmittelgruppe verdaut. Isst man sie gemeinsam mit anderen Lebensmittelgruppen, dann hemmen diese die schnelle Darmpassage der Früchte. Die Früchte liegen somit unnatürlich lange im Verdauungssystem und beginnen dort nun zu gären. Blähungen, und Magenkrämpfe sind meistens die Folge.
 
Wildkräuter & Bitterstoffe
Wenn Sie sich ganz besonders gesund ernähren möchten, dann bauen Sie Wildpflanzen in Ihren Speiseplan ein. Wildpflanzen sind dem Kulturgemüse in Sachen Vitalstoffe und auch in Bezug auf Proteine haushoch überlegen. Sie liefern in hohen Mengen Antioxidantien und andere Stoffe, die sehr gut vor Krankheiten schützen können, die körpereigene Entgiftung unterstützen und oxidativen Stress reduzieren.
Wildpflanzen sind gesund, weil sie noch natürliche Bitterstoffanteile aufweisen, die man aus dem Kulturgemüse längst herausgezüchtet hat. Gerade Bitterstoffe schützen das Verdauungssystem und verbessern die Leber- und Gallenfunktionen – und beugen schon auf diese Weise eine Menge Krankheiten vor. Bitterstoffe fördern obendrein die körpereigene Basenbildung, reduzieren Naschattacken und helfen besonders der Leber während der Regeneration, sowie die Galle und des gesamten Verdauungssystems. Essen Sie am besten täglich Bitterstoffe, entweder in Form von Wildkräutern, Kräutern, Gewürzen, Tees oder auch in Form von speziellen Nahrungsergänzungen mit Bitterstoffen (z. B. Bitterbasenkräutermischung).

Was tun gegen Lippenherpes?

17.10.2017
Lippenherpes oder auch Fieberbläschen genannt, zählt weltweit zu den häufigsten Infektionskrankheiten der Haut. Juckende, schmerzende und nässende Bläschen im Bereich von Lippen beziehungsweise im oder um den Mund sind typische Symptome. Lippenherpes ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch eine stark psychisch belastende Erkrankung. Das Herpesvirus zählt zu den ältesten und komplexesten Viren überhaupt.

Über Millionen von Jahren hat es sich extrem angepasst mit unangenehmen Folgen für die betroffenen. Bei einem einmal infiziertem Menschen ist es medikamentös nicht möglich den Herpesvirus zu eliminieren. Weltweit ist die Durchseuchung mit Herpesviren sehr hoch. In Deutschland tragen in etwa 90% den Erreger in sich und bei 40% der Infizierten kommt es in Folge einer Reaktivierung des Herpesvirus immer wieder zum erneuten Ausbruch der Fieberbläschen.
Im Kindesalter entstehen die meisten Erstinfektionen in Form einer Schmier- oder Tröpfcheninfektion. Dabei gelangt der Virus durch kleinste Haut- und Schleimhautschäden in unseren Organismus und so zu den Nervenknoten, wo es dann sein genetisches Material in den Zellkern ablegt. Dadurch wird es für das Körpereigene Abwehrsystem unangreifbar und verbleibt trotz der gebildeten Antikörper, ohne jegliche Beschwerden für den Betroffenen, lebenslang im Ruhezustand in den Nervenzellen.
Stress, seelische Probleme und Angst, sowie Hormonelle Schwankungen und Klimawechsel oder auch Ekel sind nur einige Faktoren welche die Virusvermehrung und das Wiederauftreten begünstigen können. Durch Fieber oder andere der genannten Faktoren kann es zu einer Reaktivierung der Herpesviren kommen. Im Fachkreis spricht man von einem Herpesrezidiv. Das Virus wandert dabei über die Nervenbahnen an die Hautoberfläche zurück und löst nach einer radikalen Vermehrung die Herpesbläschen aus.

Der Übergangsbereich zwischen Lippenrot und Haut und die Lippen zählen zu den bevorzugten Stellen für ein solches Rezidiv. Es kann bis zu sechs mal jährlich auftreten und manche Menschen leiden monatlich darunter. Beratend stehen wir Ihnen in unserer Apotheke mit Wirksamen Hilfsmitteln zur Seite.
Nachfolgend ein paar Tipps bei akuten Fällen.

Hilfsmittel gegen Lippenherpes

* Schon beim ersten Kribbeln sollten Sie handeln.
* Meiden Sie außerdem dann die Sonne.
* Cremes mit den Wirkstoffen Aciclovir und Pencivir helfen.
* Ebenso Herpes-Pflaster, die die Beschwerden lindern und das Ansteckungsrisiko verringern.
* Salben mit Zinksalzen oder Melissenextrakt helfen auf natürliche Weise.
* Versuchen Sie, die Infektion nicht noch weiter zu verbreiten. Finger weg von den infizierten Stellen. Tragen Sie Herpes-Cremes nur mit Wattestäbchen auf oder reinigen Sie sich die Hände danach gründlich.
* Vermeiden Sie bestimmte Nahrungsmittel wie Schokolade oder Nüsse, da diese die Ausbreitung des Virus im Körper fördern.
* Unterstützen Sie Ihre Abwehrkräfte mit gesunder Ernährung und ausreichend Schlaf.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in unserer Apotheke. Nutzen Sie Ihre Vorteile einer Kundenkarte.
Ihre Alte Roland Apotheke

Die wichtigsten Globulis für Kinder in der Homöopathie

26.10.2017
Wir möchten Ihnen gerne etwas über Globulis in der homöopathischen Medizin erzählen, wodurch vorallem Kinder auf natürliche Weise profitieren.
Heutzutage bauen sich viele eine homöopathische Hausapotheke auf, um bei komplizierten Erkrankungen sich selbst Hilfe zu verschaffen, die immer wieder gebraucht werden. Dabei unterscheidet man zwischen Neugeborenen, Kindern und Erwachsenen, geeignet sind Globulis für relativ gesunde Menschen und chronisch Kranken, aber auch bei leichteren und akuten Beschwerden haben sich die Globulis als Wundermittel bewährt.

Was sind eigentlich Globulis?
Globuli, oder auch Streukügelchen genannt, sind die beliebteste Darreichungsform homöopathischer Arzneimittel. Sie bestehen aus Rohrzucker (Saccharose).
Die Anwendungsgebiete von Globuli sind sehr vielfältig. Neben körperlichen Erkrankungen sprechen auch psychische Erkrankungen oft gut auf homöopathische Mittel an. Sie kommen sowohl bei akuten als auch bei chronischen Beschwerden zum Einsatz. Die Wahl des richtigen Mittels richtet sich zum einen nach Persönlichkeitsmerkmalen und zum anderen den Symptomen und den Ausprägungen der Erkrankung. Auch Tiere profitieren von der Homöopathie. Besonders bei Hunden, Katzen und Pferden hat die Homöopathie in den letzten Jahren einen stetig wachsenden Zulauf erfahren.

Homöopathie für Kinder
Im folgenden finden Sie die wichtigsten Globuli, die sich für die homöopathische Therapie bei Kindern besonders gut bewährt haben und daher essentiell in jede Hausapotheke gehören. 

ACONITUM C30
Der Eisenhut ist schon lange als Heilpflanze bekannt. In Dosen bis D3 verschreibungspflichtig. Dieses homöopathische Mittel findet Anwendung bei folgenden Symptomen:
  • Entzündungen mit Fieber, Hitze und brennender Haut. 
  • Leitsymptome sind Kurzatmigkeit, Durst und wechselnde Blässe und Röte. 
  • Die Beschwerden treten plötzlich auf.
  • Symptome, wie Erkältung und Grippe, Bindehautentzündung, Neuralgien und Begleitbeschwerden von Angstzuständen. 
  • Zu Beginn von Infekten ist Aconitum C30 wirksam. 
  • Schock und große Angst, Kopf- und Ohrenschmerzen durch Geräusche sowie tränende Augen durch Schnee. 
  • Zahnschmerzen 
  • Heiße Haut, Verlangen nach kaltes Wasser und Erleiden unter Angst, Beklemmung und Panikattacken. 
  • Wenn Kinder eine plötzliche Ohrenentzündung erleiden und fiebrig werden.
  • Kinder, die sehr unruhig und lärmempfindlich sind.

ARNICA C30
Arnica, auch Bergwohlverleih genannt, ist eine Heilpflanze, die unter Naturschutz steht und in Deutschland 2001 zur Arzneipflanze des Jahres gekürt wurde.
Arnica findet bei folgenden Symptomen Abhilfe:
  • Bei Verletzungen aller Art, ebenfalls im Umfeld von Operationen, bei Bluterguss und schmerzenden Beinen. 
  • Man hilft Kindern mit Arnica C30 als erstes Mittel bei sämtlichen Verletzungen sowie bei Gewalteinwirkung (offen oder geschlossen, äußerlich oder innerlich).
  • Vor Zahnziehen und Operation.
  • Bei Wunden, Muskelverletzungen, Blutungen, Muskelkater und anderen Folgen von Überanstrengung.
  • Bei blauem Auge, Bluterguss. 
  • Nach einem Schockzustand durch körperliche Verletzungen und nach Schleudertraumen. 
  • Bestehende Blutungen können gestillt werden, beugt auch inneren Blutungen vor. 
  • Auf blaue Flecken, wie sie Kinder beim Spielen erleiden, wird Arnica als Salbe aufgetragen. 
  • Arnica C30 wird als Globuli nur einmal pro Tag eingenommen, wenn eine Operation oder Zahnbehandlung bevorsteht, nach der Operation dreimal täglich für sieben Tage.

BELLADONNA D12
Belladonna stammt von der Schwarzen Tollkirsche (Atropa belladonna) ab. Es handelt sich um ein giftiges Nachtschattengewächs, das seinen Namen aus der griechischen Mythologie erhielt (Atropos = Schicksalsgöttin). 
Typische Anwendungsgebiete sind:
  • akute Schmerzen und hohes Fieber.
  • Indikationen sind ein rotes Gesicht und geweitete Pupillen, blasse Lippen und rote Entzündungsherde. 
  • Kopfschmerzen, Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden, Nasenbluten, Schleimhautentzündungen und Magen-Darm-Erkrankungen. 
  • Wenn Kinder an Entzündungen, Erkältungen, Sonnenbrand und Krämpfen leiden.

CALCIUM CARBONICUM D12
Calcium carbonicum stammt ursprünglich aus der Austernschale, kann aber auch aus anderen Grundstoffen gewonnen werden, die Kalziumkarbonat enthalten. 
  • Ursprünglich für übergewichtige Menschen mit aufgeschwollenen Augen, die oft schüchtern und blass sind. 
  • Erschöpfte, ängstliche Kinder fühlen durch Calcium carbonicum D12 eine schnelle Linderung.
  • Wird gern als Konstitutionsmittel für das Zentrale Nervensystem, Schilddrüse und Nebenschilddrüsen, Lymphdrüsen, Knochen, den Magen-Darm- Kanal, die Haut und die Schleimhäute sowie die Muskeln eingesetzt. 
  • Wenn Kinder sich bei bestehendem Übergewicht oft nicht gern bewegen, Süßigkeiten oder Eier besonders mögen und durch Fett oder Milch aufstoßen und erbrechen.
  • Bei Heuschnupfen und ständig verstopfter Nase ist Calcium carbonicum D12 ebenfalls ein bewährtes Mittel für Kinder.

CALCIUM PHOSPHORICUM D12
Calcium phosphoricum hat sich bei folgenden Beschwerden bewährt:
  • Passt zu schmalen Menschen mit schwachem Knochenbau und dem Hang zu schneller Erschöpfung. 
  • Verspätetem Zahnwachstum bei Kindern, bei Wachstumsschmerzen und Wachstumsstörungen. 
  • Bei Kopfschmerzen von Mädchen während der Regelblutung oder unter geistiger Anstrengung. 
  • Auch gegen Schulkopfschmerzen hat sich Calcium phosphoricum D12 bewährt. 
  • Bei Schlaflosigkeit von Klein- und Schulkindern. 
  • Bei Knochenbrüchen und Knochenschmerzen, schlecht heilenden Knochenverletzungen.
  • Bei der Baby-Zahnung. Das beruht darauf, dass Kalzium für den Knochen- und Zahnaufbau essenziell ist. 
  • Als Konstitutionsmittel für das Zentrale Nervensystem, die Lymphdrüsen und Schleimhäute sowie den Magen-Darm-Kanal.
  • Leitsymptome sind langsam heilende Knochenbrüche, Polypen, Schulkopfschmerzen, kalte Hände und Füße, sowie Rückenschmerzen besonders von jungen Mädchen.

CHAMOMILLA D12
Chamomilla D12 stammt aus der Kamille. Seit der Antike wird die Kamille als eine vielseitige Arzneipflanze geschätzt. Chamomilla hat sich bei folgenden Symptomen bewährt:
  • Kamille passt zu unruhigen Menschen, die ärgerlich und auch jähzornig sind.
  • Bewährt sich bei Kindern, die schnell zu Wutausbrüchen neigen. 
  • Kinder, die Fieber haben, sehr durstig und schmerzempfindlich sowie immer unzufrieden sind. 
  • Quengelige Kinder mit Zahn-, Ohren- und Bauchschmerzen werden durch Chamomilla D12 beruhigt.
  • Schmerzen bei reizbarer und weinerlicher Stimmung sind. 
  • Weitere Krankheiten, wie Durchfall und Koliken, Menstruationsschmerzen junger Mädchen, Hitze und Schwellungen sowie abwechselnde Röte und Blässe im Gesicht. 
  • Kinder, die immer herumgetragen werden möchten und unter plötzlichen, unerträglichen Schmerzen leide, gleichzeitig am Kopf schwitzen. Sie möchten teilweise nicht berührt werden, verlangen nach etwas, das sie dann fortwerfen und sind launisch

NATIRUM CHLORATUM D12
Natrium chloratum D12 basiert auf Kochsalz. Mit folgenden Beschwerden erfahren Sie Linderung durch dieses Mittel:
  • Kinder und auch Erwachsene, die auf Grund lang anhaltendem Kummer körperliche Beschwerden entwickeln. Diese Menschen sind nach innen gekehrt und sehr sensibel. Man erlebt sie als sehr mitfühlend und loyal, aber auch als launisch. 
  • Natrium chloratum D12 wenden Eltern bei ihren Kindern an, wenn diese unter Zahnfleischentzündung und einer Erkältung leiden.
  • Bei pochenden Kopfschmerzen, sofern sie an heißen Tagen ausgelöst werden. 
  • Die Kinder haben Durst auf kalte Getränke und gleichzeitig ein Verlangen nach Salz. 
  • Sensible Kinder, die sehr bemüht sind allen helfen zu wollen, werden meist ausgenutzt und erleben das als Demütigung, wonach sie verschiedene Beschwerden entwickeln. 
  • Lindert lang anhaltende, hämmernde Kopfschmerzen. 
  • Übelkeit / Erbrechen bei jungen Mädchen in der Menstruationsphase  
  • starker Fließschnupfen, bei einer Erkältung und bei Fieberbläschen, die auf Lippen und Zunge auftreten

NUX VOMICA D12
Nux vomica D12 gehört zur Gattung der Strychnospflanzen und basiert auf der Brechnuss. Es enthält Strychnin, welches in hohen Dosen ein bekanntes Gift ist, in niedrigen Dosen harntreibend und verdauungsfördernd wirkt:
  • Es hilft dünnen, nervösen und sehr aktiven Kindern, die unter dem ständigen Sitzen in der Schule leiden.
  • Psychische Symptome sind großer Ehrgeiz mit Überempfindlichkeit gegen Gefühlsausbrüchen nach einem einzigen falschen Wort. Kritik können sie garnicht vertragen.
  • Licht-, Geräusch- und Geruchsempfindlich bei Kindern. 
  • Verdauungsstörungen, Schwäche im Leistenbereich, Kopfschmerzen und Schwindelgefühl bei Kindern.

PHOSPHORUS D12
Phosphorus D12 ist im menschlichen Körper wichtig für den Energieaustausch zwischen den Zellen, weshalb ihn die homöopathische Medizin für sich entdeckt hat und sich wie folgt bei Kindern bewährt:
  • Kindern, die Angst vor Dunkelheit und dem Alleinsein haben. Die Kinder, denen Phosphorus D12 hiflt, sind offen und sympathisch, schließen schnell Kontakte und sind hilfsbereit. Äußerlich wirken sie schlank und sind meiste groß mit heller, feiner Haut und blondem bis rötlichem Haar. Zudem wachsen sie schnell, lieben Eiscreme, wirken jedoch unsicher. 
  • Das Mittel hilft bei Beklemmung in der Brust, Atemwege, die zu Infektionen neigen, Kitzelhusten mit schwer löslichem Auswurf und schwer heilenden Verletzungen

PULSATILLA D12
Gilt als Heilpflanze gegen Erkältungen, ist schon lange dafür bekannt und hat sich wiefolgt bewährt:
  • Unentschlossene, aber sanfte und nachgiebige Kinder profitieren, wenn sie aufgrund von Krankheiten launisch und weinerlich werden sowie die Einsamkeit fürchten. Diese Kinder, wechseln schnell die Gesichtsfarbe von Röte zu Blässe und suchen ständig den Kontakt zu den Eltern. Nachts fürchten sich im Bett und kommen sie nur schwer zur Ruhe.
  • Das Mittel lindert die Beschwerden bei Kindern, die zu Ohrenentzündungen, Schwindel und Erbrechen sowie an vielen kleinen Verletzungen leiden.

SULFUR D12
Sulfur D12 basiert auf Schwefel und wird in der Medizin schon lange angewendet. Bei folgenden Symptomen kann Sulfur D12 Abhilfe verschaffen:
  • Kinder mit Akne können eine Schwefelblüte entwickeln und wirken dann ungepflegt, wollen sich aber nicht waschen. 
  • Kinder, die normal bleiben und doch dünn und schwach sind, nicht lange stehen können, aber voller Tatendrang und Ideen sind, bis sie das Interesse verlieren. Anschießend werden sie gereizt, Ich-bezogen und depressiv. 
  • Kinder mit glanzlosem und schuppigem Haar, Stirn entwickelt Mitesser. 
  • Kinder, die sehr geruchsempfindlich sind.
  • Babys, welche ihre Bettdecke wegtreten. 
  • Hungrige Kinder, die alles herunterschlucken und einen Blähbauch entwickeln. Sie leiden an Bauchschmerzen und entwickeln Heißhunger sowie Durst, können dann aber nichts zu sich nehmen.
  • Die Kinder essen gern Süßigkeiten und haben Verlangen nach Fettes 
  • Kinder, deren Verletzungen schnell eitern, und zudem zu Epilepsie neigen. Als Konstitutionsmittel verschreibt der Homöopath Sulfur D12, von einer Selbstmedikation wird abgeraten.

Wir helfen Ihnen in allen Fragen rund um das Thema Globuli und Homöopathie. 
In unserem nächsten Beitrag erfahren Sie mehr über das Thema, wie vielfältig homöopathische Präparate vor allem für Erwachsene zum Einsatz kommt. 
Bei akuten oder schwierigen Fällen finden Sie jederzeit Rat in unserer Apotheke.

Ihre Alte Roland Apotheke 

 
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Nutzen Sie unser Kontaktformular.
Eine Kopie wird automatisch versendet, sofern eine gültige E-Mail angegeben wurde.
* = Pflichtfeld


Icon: Telefon / E-MailTelefon/Mobil/E-Mail
Telefon +49 (0)30 394 305 6
Mobil +49 (0)151 223 345 33
E-Mail E-Mail direkt
Icon: ÖffnungszeitenÖffnungszeiten
Montag 09:00 - 18:30 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:30 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:30 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:30 Uhr
Freitag 09:00 - 18:30 Uhr
Samstag 09:00 - 13:00 Uhr
Sonntag geschlossen
seoop.de - moderne Webentwicklung Top